Start

Sozialpädagogik-Kurs besucht Hundertwasserausstellung

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse besuchten gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Fohl im Rahmen einer Unterrichtsreihe über Architektur die Hundertwasserausstellung in Traben-Trarbach. Hier konnten sie während eines geführten Rundganges ihre Kenntnisse über Leben und Werk des bekannten österreichischen Malers und Architekten vertiefen. Abschließend erhielten sie die Aufgabe ein Bild, das sie besonders angesprochen hat, malerisch nachzuempfinden.

 

Hundertwasser2

 

Kunstausstellung der Cochemer Schüler

Dort, wo andere Leute Urlaub machen, können die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Cochem lernen – nämlich am Fuße der Reichsburg.
Den grandiosen Blick auf die prächtige Burg halten nicht nur Touristen der ganzen Welt mit ihren Fotoapparaten fest, auch die Schüler und Lehrer der Realschule plus genießen diesen Blick jeden Tag.
Dies inspirierte die Schülerinnen und Schüler dazu, sich im Kunstunterricht mit der Burg und anderen Sehenswürdigkeiten ihrer Heimatstadt Cochem zu beschäftigen. Mit Hilfe unterschiedlicher Techniken, die ihnen die Kunstlehrerinnen der Schule vermittelten, gaben die Jugendlichen ihre ganz persönlichen „Cochemer Ansichten“ wieder.

 

kunstausstellung

Weiterlesen...

 

Neuanschaffung soll Leben retten


Förderkreis der Realschule Cochem ermöglicht den Erwerb eines AED-Gerätes, welches der Schule nun zum Einsatz in gesundheitlichen Notfällen ständig zur Verfügung steht.

Betrachtet man sich bundesweit angelegte Studien, so lassen sich jedes Jahr mehrere tausend Notfälle verzeichnen, bei denen Personen unterschiedlichen Alters aufgrund von Herz-Kreislaufstörungen in lebensbedrohliche Situationen kommen.
Nur der zeitnahe Einsatz der Rettungskräfte erhöht die Überlebenschancen.
Verzögert sich das Eintreffen des Notarztes, kommt für den Patienten häufig jede Hilfe zu spät.

Weiterlesen...

 

Französisch-Schüler besuchen Montpellier

Vom 21. bis zum 23. Juni 2010 durfte die Französischgruppe 1. und 2. Fremdsprache mit ihrer Französischlehrerin Martina Frenz vom Flughafen Hahn aus nach Montpellier/Südfrankreich am Mittelmeer fliegen.

Was die Schüler besonders begeisterte, war die völlig andere Mentalität wie auch die Kultur der Franzosen.
Am Tag der Ankunft durften sich die Schüler ein Bild von der Stadt machen und an den wunderschönen Strand bei la Grande Motte fahren. Am Nachmittag war ein Besuch im Maison de Heidelberg vorgesehen, wo Herr Demes etwas über diese Einrichtung und das französische Schulsystem erzählte.
Am Abend war – wie in jedem Jahr und überall in Frankreich - das Fête de la Musique-. Überall in der Stadt war Musik in voller Lautstärke bis spät in die Nacht zu hören.

Weiterlesen...

 

Unsere Schulbusbegleiter 2010

SBB-2010

An insgesamt rund 40 sogenannte Schulbusbegleiter des Gymnasiums und der Realschule in Cochem haben Wolfgang Behrens von der Cochemer Polizei und Frank Michels, Leiter der Region Cochem bei der Sparkasse Mittelmosel Eifel - Mosel - Hunsrück, in der Realschule rote Armbinden und Buttons verteilt, die sie als Busbegleiter ausweisen. Sie sollen es ihnen erleichtern, an Haltestellen Ordnung in schubsende Schülerhorden zu bringen.

Weiterlesen...

 

Wanderausstellung zur Gewaltprävention

Wanderausstellung "8ung in der Schule" gastierte in der Realschule Cochem

Die Austellung "8ung Schule" der Unfallkasse Rheinland-Pfalz behandelt alltägliche Gewalt in der Schule. Sie wendet sich an Kinder und Jugendliche der fünften bis zehnten Klasse, an die Lehrkräfte und Eltern.Die Ausstellung zeigt, was Gewalt ist und wie häufig sie in Schulen vorkommt, wie sich die Betroffenen fühlen und was die Umstehenden denken. Gefragt wird auch nach Ursachen und dem Einfluss des Schulklimas. Sie stellt Lösungen zur Konfliktvermeidung vor, sie soll Mut machen, etwas zu verändern, um Gewalt an der eigenen Schule vorzubeugen. Die Ausstellung konnte bis zum 24.2. in dem oberen Flur der Realschule Cochem besichtigt werden.

Weitere Informationen unter www.achtung-in-der-schule.de

 

8ung_schule2

 

 

Vollbremsung "voll krass"

Cochemer Fünftklässer beteiligten sich am ADAC Verkehrssicherheitsprogramm "Achtung Auto!"
Kinder auf die Gefahren des Straßenverkehrs besser vorzubereiten, ist das Ziel eines bundesweiten ADAC-Programmes. Cochemer Schüler nahmen jetzt daran teil.

Achtung-Auto-2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Kuntz kann gut mit Schülern. Spätestens wenn er sie im Auto mitnimmt und bei 30 Stundenkilometern eine
Vollbremsung hinlegt, mögen die Kinder den Verkehrstrainer des ADAC. So geschah es in dieser Woche auch auf dem
Parkplatz des Cochemer Bahnhofes.

Weiterlesen...