Start Sonstiges Schulklassen berichten Abschlussfahrt Klasse 10a

Abschlussfahrt Klasse 10a

Die Klasse 10a der Realschule plus Cochem machte sich mit ihren Lehrern Herr Schymura und Frau Göbel vom 09. bis 13.05.11 auf den Weg nach Schloss Dankern bei Harem. Ihre Abschlussfahrt begann um 08:30 Uhr mit der Busfahrt und ihrem äußerst freundlichen Busfahrer „Ludi“. Als sie dann gegen Mittag dort ankamen, waren alle froh als sie endlich ihre Häuser beziehen konnten und es waren sogar alle mit damit zufrieden. Zuerst richteten alle ihre Häuser ein, dann wurde ein Rundgang durch den Park gemacht und anschließend fuhr ein Teil der Klasse mit Herr Schymura Wasserski. Er traute sich sogar wie zwei andere Schüler auf ein Wakeboard, wobei er eine Schülerin ganz knapp überrundete. Abends saßen dann alle noch lange gemütlich zusammen.

Am nächsten Tag fuhren sie mit der Fähre nach Norderney und machten dort eine Wattwanderung. Manche waren ziemlich angewidert, trotzdem hat es den meisten Spaß gemacht. Auf dem Weg vom Wattmeer zur Stadt sahen sie typische norddeutsche Essbuden wie „Yusuf’s Fischladen“. Nach dem Stadtbummel ging es dann wieder zurück nach Dankern und abends sogar in die Parkdisco.

Tag 3 war das Highlight viele Schüler: Amsterdam. Die Klasse begann den Tag mit dem Besuch von Madame Tussauds, was allen gut gefallen hat. Bei der Grachtenrundfahrt erfuhren  sie viel über die Fahrräder von Amsterdam und schmolzen fast dahin, weil es ziemlich warm war. In der Stadt waren fast alle Mädchen bei H&M zu sehen, die Jungs waren was trinken oder in der Stadt unterwegs. Die Heimfahrt war wohl ein Trauma- Erlebnis für den Busfahrer, da jemand durch Hundekot und dann in den Bus laufen musste. Allerdings musste die ganze Klasse darüber lachen und die Stimmung war sehr locker. Der Abend wurde wie immer gemütlich zusammen verbracht.

Donnerstags fuhren sie zu der Meyer-Werft nach Papenburg. Es war sehr interessant, da dort schon viele AIDA- Schiffe gebaut wurden und bei unserem Besuch dort zwei weitere Kreuzfahrtschiffe gebaut wurden. Da wir an diesem Tag wieder früher im Park waren, gingen einige aus der Klasse Go-Kart fahren, die anderen wollten Wasserski fahren, doch da spielte das Wetter leider nicht mit. Abends ging die ganze Klasse dann mit den Lehrern essen. Es war sehr gemütlich und lustig und es hat auch allen geschmeckt. Der letzte Abend war wohl der turbulenteste, doch die Klasse hat trotzdem kein Aufsehen erregt und alle haben sich gut benommen.

Freitagmorgen musste dann alles geputzt und aufgeräumt werden und dann ist die Klasse auch schon nach Hause gefahren. Es hat allen sehr gut gefallen und Herr Schymura und Frau Göbel waren zufrieden mit der Klasse, und die Klasse war auch sehr zufrieden mit ihren überaus netten Lehrern.