Start Schülermannschaften Mädchen Sensation: Unsere Mädchenmannschaft ist Landesmeister im Schulfußball!

Sensation: Unsere Mädchenmannschaft ist Landesmeister im Schulfußball!

Einen großen Erfolg gab es für die Fußball-Mädchen der Realschule plus Cochem. Im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ hatte das Team von Sportlehrer Josef "Jupp" Ibald, das sich aus Spielerinnen der GOS von Realschule plus und Gymnasium Cochem zusammensetzt, den Landesentscheid erreicht. Das Erreichen des Finales war schon mehr, als sich alle Aktiven erhofft hatten.
Auf dem Gelände des FSV Mainz 05 fanden dann die Finalspiele der Jungen und Mädchen-Mannschaften im Wettkampf IV (Jahrgänge 2001/02) statt. 
Im ersten Spiel standen die Cochemer Spielerinnen dem Gymnasium Bad Neuenahr-Ahrweiler gegenüber. Schon nach 5 Minuten musste Torfrau Afra H. hinter sich greifen. Die Gäste von der Ahr führten mit 1:0. Die Reaktion folgte kurze Zeit später. Goalgetterin Stella G. konnte nach einem unnachahmlichen Solo zum 1:1 ausgleichen. Und nur Minuten später lochte Sarah S. zur 2:1 Führung ein. Wenngleich die Gäste auch vehement nach vorne stürmten, die Cochemer Mädchen verteidigten ihren Vorsprung mit Können und Einsatzwillen zum verdienten Sieg.

Im zweiten Spiel standen sich das Gymnasium Zweibrücken und Gymnasium Bad Neuenahr-Ahrweiler gegenüber. Ein ausgeglichenes Spiel, das vielleicht keinen Sieger verdient hätte, welches Zweibrücken aber mit einem 1:0 für sich entscheiden konnte.

So kam es zu einem echten Endspiel.  Zweibrücken, immerhin Landesmeister  im vergangenen Jahr,  war ein Gegner auf Augenhöhe. Aber die Realschule plus Cochem war ebenfalls gut aufgestellt. Mirijetta S. in der Spitze und Stella G. aus dem defensiven Mittelfeld sorgten immer wieder für Gefahr und die nötigen Tore. Mit ihrer enormen Schusskraft schossen sie Cochem in Führung und ins Glück. Zweibrücken kam zwar noch zum 2:1 Anschlusstreffer, aber mit viel Einsatz und dem nötigen Quentchen Glück schaffte Cochem den nie für möglich gehaltenen Sieg. Die Realschule plus Cochem wird damit zum ersten Mal in der Schulgeschichte Landesmeister im Fußball-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.  Betreuer Josef Ibald tanzte mit den Mädchen nach dem Schlusspfiff ausgelassen den Humba-Tanz. Die mitgereiste Fangruppe Scherf spendiert der siegreichen Mannschaft nach der Heimkehr spontan eine vorzügliche italienische Eisbombe.

Überraschung am nächsten Morgen. Schulleiter Franz-Josef Göbel hatte die ganze Schulgemeinschaft zum großen Empfang geladen und begrüßte das Siegerteam, gratuliert im Namen der ganzen Schule und überreichten den Spielerinnen die Siegerurkunde und Fotos von der Siegerehrung. Das Technik-Team um Hausmeister Thomas Schenk stimmte an: „We are the champions“

Die Realschule plus Cochem vertritt nun das Land Rheinland-Pfalz beim Bundesfinale vom 22.09 – 25.09.2013 in der Sportschule Bad Blankenburg in Thüringen. Das Sommermärchen geht weiter.


Fotos: "Jupp" Ibald beim Humba-Tanz mit seiner Mannschaft und beim Empfang in der Schule