Start Aus den Lernbereichen Kultur und Tourismus Schüler führen Touristenbefragung durch

Schüler führen Touristenbefragung durch

Im Wahlpflichtfach "Kultur und Tourismus" führten unsere Schüler unter den Touristen in Cochem eine Umfrage durch. Hier das Ergebnis aus 79 Befragungen:
Wer das Ferienland Cochem im September besucht, kommt meist aus Deutschland, speziell aus Nordrhein-Westfalen und Mitteldeutschland. Wer aus den angrenzenden europäischen Staaten kommt, ist dann meist Belgier und Niederländer. Die weiteste Reise hatte ein Kanadier.                          
In unserem idyllischen Moseltal suchen vermehrt Menschen aus Groß- und Kleinstädten Erholung, aber einige auch aus Dörfern. Nur ein kleiner Teil liebt im September noch das Campen, der Gro der Gäste hat in Pensionen und Hotels eingecheckt. (Eine Person kam vom Golfresort)                         
Gerne bleibt man hier für ein Wochenende aber auch für eine Woche und manchmal auch bis zu zwei Wochen.


Der größte Teil der Gäste kommt mit dem Auto hierher und nur einige mit Bahn, Bus, Schiff und Motorrad, kaum jemand mit dem Flieger. Cochem besucht man sehr gerne mit seinem Schatz als Begleitung oder in einer kleinen Gruppe, und wenn man zwischen 50 und 70 Jahre alt ist, findet man hier viele Altersgenossen, aber auch das 30er und 40er- Alter tummelt sich hier.
Die meisten der Männer und Frauen die wir befragten, sind zum ersten Mal hier, viele schon mehrmals und so manche können die hohe Zahl der Besuche kaum noch benennen.                                                                                                                                                  
Das Preis-Leistungsverhältnis scheint hier in Ordnung zu sein denn die Leute kommen auf ihre Kosten. Der Hit bei den Unternehmungen im Urlaub sind tatsächlich Wandern, Radfahren, Schiffstouren und der Besuch der Reichsburg und benachbarter Burgen. Man besucht auch die Orte der Region und trinkt gerne Wein. Unübertroffen wirkt bei den Besuchern von Cochem die schöne Landschaft, das Stadtbild mit Mosel- Lage und die Burg. Weingenuss und gutes Essen tun den Rest.
Zum Shoppen gehen fehlt den Touristen hier in Cochem wohl ein größeres Angebot an hochwertigeren Geschäften. Manch einer säße auch gerne in einem gefälligeren Weinlokal und Restaurant und empfindet die Straßen etwas zu voll. Aber wen wundert´s, die Befragten wollen fast ausnahmslos in einem nächsten Urlaub wiederkommen. Das hört sich doch gut an!