Start Aus den Lernbereichen Englisch, Französisch Französischkurs besucht Montpellier

Französischkurs besucht Montpellier

Am Montag, den 2. Juni 2014 ging es nach Montpellier in Südfrankreich am Mittelmeer.  Wir trafen uns am Flughafen/Hahn und flogen in die Sonne. Dort angekommen, kamen wir sofort ins Schwitzen, denn 27° C fanden wir vor.
Mit dem Bus ging es in die Jugendherberge und anschließend in die Stadt, wo wir schon einige Sehenswürdigkeiten (Place de la Comédie, les 3 Graces, l’Arc de Triomphe) kennenlernten.
Nach dem Frühstück am Dienstag ging die Stadtführung weiter ( Faculté de Médecine, le Mikvé, la cathédrale Saint Pierre, le quartier Saint Roch) und gegen Mittag fuhren wir mit dem Bus nach Aigues mortes. Eine Stadt mit gut erhaltener Stadtmauer und typisch provenzalischem Flair. Bei einer Schiffstour sahen wir Flamingos, Salzdünen, Stiere und Fauna und Flora der Umgebung. Die Rücktour war gegen 19 Uhr 30 in Montpellier, wo wir dann noch Freigang hatten.
Am letzten Tag ging es ans Meer nach Carnon. Im ersten Moment war das Wasser kalt, doch es war herrlich zum Muscheln sammeln. Wir setzten uns dort in eine Bar und tranken etwas – super cool.  Der Aufenthalt war sehr kurz, da wir nach Montpellier zurück mussten, um in einem Restaurant ein 3-Gänge Menu zu essen.  (Vorspeise: Salat mit Ziegenkäse und Pesto, Hauptgericht: Steak oder Hähnchen oder Lachs mit Fritten, Dessert: warmes Schokotörtchen mit Vanillesoße oder Tiramisu mit Himbeeren).

Es war köstlich! Dann hatten wir eine Verabredung im Maison de Heidelberg. Heidelberg und Montpellier sind nämlich Partnerstädte und fördern den kulturellen Austausch. Anschließend hatten wir noch ein bisschen Zeit für einen Stadtbummel, holten dann unser Gepäck von der Jugendherberge und fuhren zum Aéroport.
Es war eine super Reise und es hat uns gut gefallen – immer wieder gerne! Großes Dankeschön an Frau Frenz und Marlies.