Start Arbeitsgemeinschaften Rudern Ruder-AG beim Landesendscheid in Saarburg erfolgreich

Ruder-AG beim Landesendscheid in Saarburg erfolgreich

21 Schulen schickten ihre besten Schulruderer zu Landesfinale nach Saarburg. Mit am Start 5 Schülerinnen der Ruder-AG an der Realschule plus Cochem.
Mit zusätzlichen Trainingseinheiten bereiteten sich die fünf Ruderinnen aus der 10. Klasse Celine F., Michele S., Linda B. und aus der 9. Klasse Kartharina H. und Kerstin D. auf den Schulentscheid vor. Sie wollten nicht nur mitrudern, sondern um eine Fahrkarte zum Bundesentscheid in Berlin kämpfen.

Zunächst ruderten die fünf Realschulerinnen einen Vorlauf gegen Schülerinnen der privaten Maria-Ward-Schule Mainz, Boot 2.
Auf der engen und schön gelegenen Regattastrecke musste möglichst eine schnelle Zeit oder ein Sieg errudert werden. Starts hatten die fünf bereits geübt und auch der starke Gegenwind sollte kein größeres Problem darstellen. „Alle Boote ausgerichtet“ – ACHTUNG --- LOS!!!   Der Schiedsrichter startet das Rennen. Beide Boote kommen gut vom Start weg. Kleiner Vorteil für die Cochemer Realschülerinnen. 100m eine halbe Länge Vorsprung, da passiert es.
Katharinas Rollsitz verkeilt sich auf der Rollbahn. Hektik im Boot. Die anderen drei merken da stimmt was nicht. Noch 550m. Das gegnerische Boot fährt vorbei.
Erst nach weiteren 50m gelingt es Katharina den Rollsitz wieder fit zu machen und sich in die Mannschaft einzuarbeiten.


Siegerehrung mit Herrn Stäudt vom Ministerium

Das gegnerische Boot vier Längen weg. Noch 500m. Aufgeben? Daran denkt jetzt niemand und das ist auch gut so. Schlag um Schlag läuft das Boot. Schlag um Schlag nähert es sich an das führende Boot aus Mainz heran. Nur noch wenige Meter bis zur Ziellinie. Es wird ein Bord-an-Bord-Kampf bis zur Zielglocke. Im Ziel haben die fünf Cochemer das Gefühl: Es könnte gereicht haben. Erst später kam die Bestätigung: Es hat gereicht. Die Spitze des Bootes war vor dem anderen Boot im Ziel. Das Finale haben sie sich verdient.
Im Rennen Wettkamfklasse II Gig-Vierer mit Stm. über 700m starteten Schlagfrau Celine F., Kerstin D., Katharina H., Michele S. und Steuerfrau Linda B..
Zwei Stunden später ruderten die Realschülerinnen erneut über die Strecke. Qualifiziert hatten sich außer dem Cochemer Boot die Schülerinnen vom Gymnasium Saarburg und ein weiteres Boot der privaten Maria-Ward-Schule Mainz, Boot 1.
In diesem Rennen merkten die Realschülerinnen wie kräftezehrend ihr Vorrennen war.

Die Ruderinnen der privaten Maria-Ward-Schule Mainz übernahmen direkt die Führung und erruderten sich einen sicheren Vorsprung. Sie gewannen, wie auch schon im letzten Jahr dieses Rennen. Unsere Cochemer Schülerinnen freuten sich dennoch über den zweiten Platz.
Für alle vier Schülerinnen der Realschule plus war dies das zweite Rennen. Alle fünf haben das Rudern in der Schul-AG bei Herrn Peters gelernt und trainiert. Bereits vor zwei Jahren konnten sie ein Rennen in der jüngeren Altersklassen gewinnen.