Start Schülermannschaften Jungen Klein ganz groß: Cochemer Basketballer für Regionalentscheid qualifiziert

Klein ganz groß: Cochemer Basketballer für Regionalentscheid qualifiziert

Spitzfindig könnte man sagen: „Treis–Karden spielt gegen Treis–Karden und Cochem gewinnt“ (ein Zuschauer). Sachlich richtig ist, und darüber freuen wir Cochemer uns sehr, dass die Jungs der gemeinsamen Orientierungsstufe der Realschule Plus und des Gymnasiums, sowohl gegen die Realschule plus Treis–Karden, als auch gegen das Gymnasium Traben-Trarbach überlegen gewonnen haben. Im ersten Spiel ging es zunächst hektisch los. Die Cochemer Jungs begegneten der gemischten Mannschaft der Treiser auf Augenhöhe. Doch die Cochemer wurden sicherer und trafen die aus Cochemer Sicht ersehnten Körbe. Besonders Kapitän Lukas B. (wird vom Tus Treis-Karden trainiert), strahlte Gelassenheit aus und setzte seine Mitspieler als Aufbauspieler immer wieder in Szene. Besonders seine Verteidigungsarbeit war vorbildlich.

Sein zweiter Aufbauspieler Steven S. (wird auch vom Tus Treis-Karden trainiert), auf der linken Seite, gab dem Spiel durch seine treffsicheren Körbe einen vermeintlich ausgebauten Vorsprung von 12:6. Doch im Basketball kann es schnell gehen. Die Treis-Kardener holten auf und kamen mit 15:16 ran. In der Sporthalle wurde es laut. Treiser SchülerInnen feuerten ihre „Leute“ an.

Besonders erstaunt war das fachkundige Publikum über die Centerspieler Lukas W. und Moritz B., die eine eher basketballuntypische Größe haben, aber vor den beiden Abwehrreihen, bei jedem Angriff der Gegner, sich aufs äußerste verausgabten und für Unruhe sorgten. Das war wohl der Plan. Alle 5 Minuten wurde der eine für den anderen ausgewechselt. Sie eroberten die Herzen des Publikums. Das Spiel endete 22:16 für Cochem.

„Ich bin sehr gerne in Treis–Karden. Meine Mannschaft hat die taktischen Anweisungen sehr gut umgesetzt. Natürlich profitieren wir von der sehr engagierten Jugendarbeit hier in Treis-Karden. 5 Kinder aus unserer Mannschaft werden hier ausgebildet. Vielen Dank! Im Gegenzug empfehlen wir den Kindern & Jugendlichen den Verein in Treis. (Lehrer Mc Clellan)

Das zweite Spiel des Turniers ging zwischen Treis–Karden und dem Gymnasium Traben-Trarbach 40:9 aus. Leider wurde das Spiel durch eine schwere Verletzung eines Spielers aus Traben-Trarbach überschattet. Der Junge wurde ärztlich versorgt und in das Zeller Krankenhaus gebracht. Alle Spieler waren betroffen und der Spielrhythmus kam verständlicher Weise nicht mehr richtig in die Gänge. Besonders die Mannschaft aus Traben-Trarbach war sicherlich wegen des Ausfalls einer ihrer Führungsspieler „von der Rolle“. Das Spiel endete 30:3. Wir wünschen dem Jungen gute Besserung und alles Gute. Das können wir sicherlich im Namen des anwesenden Publikums weitergeben. Der betreuende Lehrer der Traben Trarbacher Herr Warmuth, äußerte den Vorschlag, sich auch in Zukunft, außerhalb der Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“, im Bereich Basketball zu vernetzen.

„So kann man weitere Turniere an der Mosel organisieren.“ Wie der gemeinsame Sport an der Mosel doch verbindet.

Bericht von Daniel Gorges und Daniel Mc Clellan