Start Schülermannschaften Schulfußball-WM Schulfußball-WM: Erster Bericht aus Berlin

Schulfußball-WM: Erster Bericht aus Berlin

Der erste Höhepunkt des Tages und unserer Berlinreise war der Besuch des Bundestages. Bereits um 9 Uhr fanden wir uns auf der Besuchertribüne ein und wurden dort über die Geschichte des Reichstagsgebäudes, die Arbeitsweise des Parlamentes sowie die Berliner Politik informiert. Anschließend waren wir zu einem Gespräch mit dem Vertreter unseres Wahlkreises, Peter Bleser, eingeladen. Dieser berichtete zunächst über seinen persönlichen und beruflichen Werdegang sowie über seinen Alltag als Politiker. Anschließend beantwortete der Politiker Fragen der Schüler und erläuterte die weltpolitische Lage mit Krisenherden in Syrien, dem Irak oder der Ukraine sowie der derzeitigen Situation in Griechenland.  Zum Abschluss wurde noch ein Gruppenfoto geschossen und Herr Bleser wünschte unseren Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für die anstehenden Turniertage.

Ein ausführlicher Bericht über unseren Besuch bei Herrn Bleser ist auf der Homepage des Abgeordneten zu finden. Vom Bundestag aus begaben wir uns zu Fuß zum Berlin Dungeon in der Nähe des Alexanderplatzes. Dort werden Ausschnitte der Berliner Geschichte auf gruselige Art und Weise nachgespielt, so dass auch den Hartgesottensten unter uns angst und bange wurde. Anschließend gingen wir zu Madame Tussauds, wo zum Glück weniger schauderhafte Gestalten auf uns warteten als zuvor. Hier konnte man sich mit den Wachsnachbildungen von Berühmtheiten wie Robbie Williams, Franz Beckenbauer, Helene Fischer, One Direction etc. ablichten lassen.

Nachdem wir die erste Berliner Luft geschnuppert hatten, fuhren wir mit dem Bus nach Dahlewitz, wo die Eröffnungsfeier der Schul-WM der Mädchen stattfand. Zunächst wurden alle Anwesenden von Matthias Stiller, einem der Organisatoren der Schul-WM, begrüßt. Wenige Zeit später folgte der Einlauf der Mannschaften, bei der unser Team zum ersten Mal seine Trikots sowie die Frankreich Fahne präsentieren durfte. Neben einigen Reden sorgten Tanz- und Gesangsbeiträge für einen kurzweiligen und gelungenen Abend, zu dem auch unsere Tanzgruppe, bestehend aus fünf Mädchen und fünf Jungen, einen tollen Beitrag leisteten, der von den Zuschauern frenetisch bejubelt wurde. Zum Ende der Feier trafen wir uns noch zu einem Gruppenfoto mit Herrn Stiller und traten anschließend die Heimreise zur Jugendherberge an, die wir gegen 22 Uhr, geschafft, aber voller Vorfreude auf die kommenden Turniertage, erreichten.