Start Aus den Lernbereichen Englisch, Französisch Au revoir, Montpellier!

Au revoir, Montpellier!

Es ist schon  zu einer Tradition in unserer Schule geworden, dass die Schüler des Französischkurses der Klassen 9 einige Tage in Montpellier, der Hauptstadt der Region Languedoc-Rousillon verbringen. Auch dieses Schuljahr war keine Ausnahme. Am 22.Juni startete die Französischgruppe zu einer zweitägigen Exkursion in die Stadt am Mittelmeer. Alleine der Flug war für einige ein Erlebnis: Sie bestiegen zum ersten Mal ein Flugzeug!

Am ersten Tag erkundeten die Schüler in einer selbst vorbereiteten Führung  die Altstadt, die durch die schöne südfranzösische Architektur mit ihren malerischen Gassen, prächtigen Gebäuden, Parks und Plätzen besticht. Die Schüler besichtigten  den  Comédieplatz  mit seiner Oper, den Triumphbogen Porte du Peyrou, den Aquädukt,  die elegante Esplanade de Charles de Gaulle, die Kathedrale St. Pierre.  Im Neubauviertel Antigone bewunderten sie  die moderne Architektur: das Glasgebäude des Olympia-Schwimmstadions,  die Wohnhäuser im neoklassizistischen Stil, die beliebte Esplanade de l’Europe.

Die Schüler waren überrascht, wie jung und lebendig die Stadt ist, deren Leben von den  zahlreichen Studenten der Universitäten und der Grandes Ecoles geprägt wird.

Daher war es besonders interessant für die jungen Cochemer,   die Studien- und Laborgebäude und die schmucken Innenhöfe der Faculté de Médecine  kennen zu lernen.

In Frankreich begleitete die Schüler  bestes Urlaubswetter, so dass   sie  einige Stunden am Mittelmeer in vollem Maß  genießen konnten. Während der Busfahrt nach Grau-le-Roi, einer  kleinen Fischerstadt, sahen  sie die charakteristische Natur der Region: die Camargue, die Seen, die üppig blühenden Pflanzen, die Flamingos. Neugierig machte die Schüler das  Meeresaquarium mit 25 Haiarten  und vielen anderen Meerestieren.

Abgerundet wurde der Besuch mit  einem französischen Abendessen auf einem der wunderschönen und lebhaften Plätze von Montpellier, Place Saint -Ravy.

Die Schüler bedanken sich bei der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück für die freundliche Unterstützung der unvergesslichen Studienfahrt, die ihnen die Möglichkeit gab, die in der Schule  erworbenen  Sprachkenntnisse  anzuwenden und sich  ein Bild von Frankreich, der französischen Kultur, dem Alltag unseres Nachbarlandes zu verschaffen.  Alle Schüler  haben sich vorgenommen,  dieses wunderbare Land  unbedingt noch einmal zu besuchen.