Start Aus den Lernbereichen

Lernbereiche

Ärzte besuchen Biologieunterrricht

Naturwissenschaften

Am Mittwoch, den 21. März besuchten die beiden Ärztinnen Dr. Lehrmann und Dr. Klug die den Biologie Unterricht der Klasse 9B und beantworteten Fragen rund um das Thema „erwachsen werden“. Dabei ging es um mögliche Vorsorgeuntersuchungen, aber auch um Krankheiten und Hygiene in der Pubertät. Sowohl die Schüler, als auch die praktischen Ärztinnen fanden die Unterrichtsstunde interessant und empfehlen dies für zukünftige Klassen weiter.

 

Besuch des Senckenbergmuseums in Frankfurt

Naturwissenschaften

Am Dienstag, den 20. März besuchte die Klasse 9B sowie einzelne Schüler aus der Klasse 10A und 10 B das naturhistorische Museum Senckenberg in Frankfurt.
Im Rahmen einer Führung erhielten die Schüler einen Einblick in die Themenbereiche EvolutionI (Entstehung der Erde und der Lebewesen), Evolution II (Das Leben im Erdmittelalter) und Evolution III (die Entwicklung der Säugetiere). Im Anschluss konnten die Schüler in kleinen Gruppen die Vielfalt der Lebewesen von den ersten Fossilien bis hin zu den Säugetieren in vielen verschiedenen Ausstellungsformen betrachten. Außerdem blieb noch reichlich Zeit die Innenstadt von Frankfurt mit ihren vielen Geschäften, sowie die Paulskirche als geschichtsträchtigen Ort kennen zu lernen.

 

Sportlicher Wandertag in der Eislaufhalle

Sport

Im Rahmen eines sportlichen Wandertages verbrachten einige Klassen der GOS einen Vormittag in die Eislaufhalle Neuwied.

Abgekämpft und um eine sportliche Erfahrung reicher, trafen sich die vier Klassen zu einem Gruppenbild.
Den Ausflug ins Eisstadion nach Neuwied unternahmen die GOS Sportprofilklassen 5e - Klassenleiter Herr Wetzstein, 5f - Klassenleiterin Frau Walter, 6e - Klassenleiter Herr Peters und die Klasse 6a - Klassenleiterin Frau Schrader.

 

Nachbericht zur Schulweltmeisterschaft 2018

Sport

Vom 26.02.2018 bis zum 02.03.2018 waren wir mit unserer Gruppe, 30 Schülerinnen und Schüler und drei Lehrkräfte, in Berlin, um an der Schulweltmeisterschaft in Dahlewitz teilzunehmen. Neben der professionell aufgezogenen Weltmeisterschaft wurde uns ein tolles Rahmenprogramm geboten, welches uns ermöglichte, viel von unserer Hauptstadt zu sehen und spannende Dinge zu erleben.
Am Montag Abend ging es mit einem abendlichen Spaziergang zum Brandenburger Tor los, welches in vielen bunten Lichtern erstrahlte und zum Motiv zahlreicher Fotos wurde.
Der Dienstag begann sehr früh mit dem Besuch des Bundestages und anschließendem Gespräch mit Peter Bleser. Darauf folgte der Besuch in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung. Nach so viel Politik kamen die Jugendlichen bei Madame Taussaud auf ihre Kosten - das Highlight dieses Tages folgte allerdings erst noch mit der Eröffnungsfeier der Schulweltmeisterschaft in Dahlewitz, wo unsere Fußballer und unsere Tänzerinnen ihren ersten Auftritt hatten.
Am Mittwoch wurde es dann ernst für die Jungs: in drei Gruppenspielen setzten sie sich mit zwei Siegen und einem Unentschieden als Gruppenzweiter durch und erreichten das Achtelfinale. Gut gelaunt besichtigte die gesamte Gruppe anschließend das Sea Life. Danach wurde in der Berliner Mall noch fleißig eingekauft.
Das Achtelfinale gegen die Schule aus Ennepetal (Argentinien) war eine spannende Partie, die wir am Ende etwas unglücklich mit 3:0 verloren. Die Fußballer konnten dennoch stolz auf sich sein, da sie gegen den späteren Weltmeister aus dem Wettbewerb ausschieden.
Bei einer Stadtrundfahrt durch Berlin, bei der die meisten der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt angefahren wurden, stieg die getrübte Stimmung der Schülerinnen und Schüler wieder an, bevor am Ende des Tages ein weiteres Highlight folgte: der Besuch der „Blue Man Group“-Show. Dieser sorgte für allgemeine Begeisterung - nicht zuletzt aufgrund der Zeit, die sich die Darsteller nach der Show nahmen, um Autogramme zu schreiben und für Fotos zu posieren.
Am Freitag ging es nach dem Frühstück dann zügig zum Bus um die Heimreise anzutreten. Alle sind mit neuen Erfahrungen und Eindrücken aus Berlin nach Cochem zurückgekehrt.
Zum Abschluss möchten wir uns noch einmal besonders herzlich bei allen Sponsoren bedanken. Ohne Sie wäre eine so spannende und ereignisreiche Gestaltung des Rahmenprogramms, um die Schulweltmeisterschaft herum, nicht möglich gewesen. Vielen Dank!

Folgende Sponsoren haben uns (finanziell) unterstützt (klick auf Button):

Unsere Sponsoren

 

Erste Ergebnisse aus Berlin: Jungs spielen sich ins Achtelfinale!

Sport

Am dritten Tag unserer Berlin Fahrt durften nun endlich unsere Jungs zeigen was sie am Ball so können. Doch zuerst waren unsere Mädchen nochmal an der Reihe. Direkt vor dem ersten Gruppenspiel boten sie dem Publikum eine tolle Darbietung ihres Tanzes.
Das erste Spiel bestritten unsere Jungs gegen Blankenfelde-Mahlow 4, die Australien repräsentierten. Mit einer disziplinierten Abwehrleistung und zwei sehenswerten Toren von Noah Ostermann gewannen wir das Spiel souverän mit 2:0. Im zweiten Spiel ging es gegen das starke Team des Gymnasiums aus Rangsdorf, die für Dänemark an den Start gingen. Unser Team um Mannschaftsführer Marco Krenn erkämpfte sich ein torloses Unentschieden und hatte somit vor dem letzten Gruppenspiel alles selbst in der Hand um das Achtelfinale zu erreichen. Dafür durfte abschließend nicht gegen Oberammergau (Peru) verloren werden. Unser Team ging früh durch ein kurioses Eigentor der Peruaner in Führung und verteidigte diese über den Rest der Spielzeit. Somit ziehen wir als Gruppenzweiter mit sieben Punkten und keinem Gegentor ins morgige Achtelfinale ein. Dort treffen wir auf Ennepetal (Argentinien).
Schon das erreichen des Achtelfinales ist für unsere junge Mannschaft ein großer Erfolg und wir werden sehen wie weit es noch gehen kann.

 

Zwischenbericht von der Schulfußball-WM in Berlin

Sport

Am Montagmorgen traten 30 Schüler und Schülerinnen plus drei Lehrkräfte die Reise nach Berlin an. Nach einer ruhigen Busfahrt erreichte unsere Gruppe um 17 Uhr ihr Ziel, die Jugendherberge mitten in Berlin. Das sollte an diesem Tag aber noch nicht der letzte Programmpunkt gewesen sein. Nach dem Bezug der Zimmer und einer kleinen Stärkung zum Abendessen wurde trotz eisiger Temperaturen noch ein Spaziergang zum Brandenburger Tor unternommen.
Nach einer doch relativ kurzen Nacht stand ein spannender Dienstag vor der Tür. Das erste Highlight war der Besuch des Bundestages.

Von der Besuchertribüne aus konnte sich jeder einen guten Überblick verschaffen, wo in Deutschland „Politik gemacht wird“. Zusätzlich erzählte eine Sprecherin mal mehr oder weniger interessante Fakten zum Deutschen Bundestag. Daraufhin konnten wir Peter Bleser, seit 1990 Mitglied des Deutschen Bundestages als Abgeordneter des Wahlkreises Mosel/ Rhein-Hunsrücks, einige Fragen stellen. In einer angenehmen Atmosphäre nahm Herr Bleser sich eine Menge Zeit zum Beantworten unserer Fragen. Um auf dem neuesten Stand zu sein, ließ er sich zum Ende noch Instagram und Snapchat von einigen Schülern und Schülerinnen erklären. Zum Abschluss wurde noch ein gemeinsames Bild geschossen.
Da noch etwas Zeit blieb bevor der nächste Programmpunkt anstand, der Besuch der Landesvertretung, konnten wir noch in die Kuppel des Bundestages gehen und bei herrlichen Sonnenschein einen tollen Blick über Berlin genießen.
Auf Einladung von Heike Raab ging es dann zu Fuß weiter zur Landesvertretung von Rheinland-Pfalz. In einer kurzen Videokonferenz begrüßte uns Frau Raab ganz herzlich und ihr Assistent gewährte uns einen Einblick, wie unser Bundesland in Berlin vertreten wird. Für diese Einladung möchten wir uns herzlichst bedanken und natürlich auch für das leckere Mittagessen, was uns serviert wurde.
Frisch gestärkt ging es dann direkt weiter zu Madame Tussaud. Alle Schüler und Schülerinnen hatten Spaß sich mit aktuellen und ehemaligen Prominenten ablichten zu lassen.
Dies sollte aber noch nicht der letzte Punkt auf unserem Tagesplan gewesen sein. Es stand noch der erste sportliche Höhepunkt auf dem Programm. Die Eröffnungsfeier der WM der Schulen in Dahlewitz. Die mit viel Liebe zum Detail hergerichtete Sporthalle bereitete den perfekten Rahmen für eine gelungene Eröffnungsfeier.
Dann ging es auch schon los, die Mannschaften wurden vorgestellt und unsere Jungs hatten ihren ersten lautstark umjubelten Auftritt. Als letztjähriger Europameister hatten wir natürlich noch die Aufgabe den EM-Pokal zurück zu geben. Nur schweren Herzen konnten wir uns von diesem Pokal trennen. Nach einigen Reden und Showeinlagen wurde es dann für unsere Mädchen zum ersten Mal ernst. Vor gut gefüllter Halle präsentierten sie ihren selbst choreografierten Tanz und ernteten zurecht eine Menge Applaus. Die stimmungsvolle Eröffnungsfeier verbreitete bei allen Beteiligten Vorfreude auf die nun kommenden Fußballspiele unserer Jungs. Heute geht es um 13 Uhr mit dem ersten Gruppenspiel los und wir hoffen, dass uns alle zuhause die Daumen drücken.

 

Wir sind ab heute wieder dabei: Schulfußball-WM in Berlin

Sport

Am 26. Februar geht es wieder los. Unsere Schule fährt ein weiteres Mal nach Berlin zur Fußball-WM der Schulen. Auch letztes Jahr besuchte unsere Schule Berlin und gewann dort im Trikot des von uns repräsentierten Landes, Frankreich, die EM.
Die Turniere werden in Blankenfelde-Mahlow durchgeführt und von der Oberschule „Herbert-Tschäpe“ organisiert. Unsere Gruppe wird in einer Jugendherberge mitten in Berlin unterkommen  und von dort aus das Rahmenprogramm und die Turniere antreten. Neben den zwei anstrengenden Fußballtagen, ist für die Fußballer, Tänzerinnen, Reporter und Reporterinnen ein spannendes Programm geplant, welches schon Montagabend mit einem Spaziergang zum Brandenburger Tor beginnt.
Am Dienstag folgt ein Besuch im Bundestag und anschließend ein Mittagessen in der Landesvertretung. Nachmittags geht es für unsere gesamte Truppe dann ins Madame Tussauds, wo wir uns die Wachsfiguren anschauen können. Am Abend heißt es dann noch einmal raus aus den Zimmern und ab Richtung Dahlewitz zur großen Eröffnungsfeier der Schulweltmeisterschaft, wo unsere Tänzerinnen schon das erste Mal zeigen können, was sie drauf haben.

Weiterlesen...

 

Klimaschutz - Kochworkshop in der Realschule plus Cochem

Hauswirtschaft

Saisonal, regional und häufig vegetarisch – Neuntklässler kochen fürs Klima

Mit Spaß und voller Tatendrang gingen die Schülerinnen und Schüler der Hauswirtschaftsgruppe aus der neunten Jahrgangsstufe der Realschule plus Cochem ans Werk und zauberten mit Unterstützung der Lehrkraft Adelheid Göbel und den Mitarbeitern der lokalen Energieagentur „unser-klima-cochem-zell e. V.“ ein klimafreundliches Schulbuffet.

Klimawandel und Klimaschutz sind für die Jugendlichen dabei keine fremden Begriffe. Im vergangenen Schuljahr hatten Sie sich bereits im Rahmen der Projekttage „Unser Klima – Unsere Zukunft“ mit der Thematik auseinander gesetzt und eine bunte Projektpräsentation rund um die Themen Umwelt- und Klimaschutz, Energie und Nachhaltigkeit auf die Beine gestellt. Welchen erheblichen Einfluss unsere tägliche Ernährung auf den Klimawandel hat, sollte der Klimaschutz-Kochworkshop nochmals verdeutlichen, wobei die regionalen Produkte besonders in den Fokus gerückt wurden und an Wertigkeit gewannen.

„Wir möchten bei den Kindern das Bewusstsein für eine klimafreundliche und gesunde Ernährung schärfen“, betont Netzwerkmanagerin Nicole Jobelius-Schausten, „Dabei geht es nicht um den einen richtigen Weg, sondern um das Aufzeigen von Möglichkeiten“.
Schnell ist die lange Tafel für den Verkauf in der großen Pause prall gefüllt mit gesunden Leckereien. Obst-, Gemüse- und Käsespieße wechseln sich ab mit warmen Spaghettimuffins und Konfektbrötchen mit Kräuterquark. Bei diesem appetitlichen Angebot machen sich Schüler und auch einige Lehrer hungrig über das Buffet her.
Auch Schulleiter Christian Etzkorn ist begeistern von dem Angebot: „Ich finde die Aktion sehr gelungen. Wenn die Speisen so schön angerichtet sind und verzehrfertig präsentiert sind, bekommt man schon den ein oder anderen „Gemüsemuffel“ hinter dem Ofen hervorgelockt. Ich freue mich sehr für die Gruppe, dass ihre Mühe so toll angenommen wird“.  --> Link zum offiziellen Pressebericht von Unser-Klima-Cochem-Zell

 

Lernbüro bietet kostenlosen Förderunterricht an!

Förderprojekte

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10,
auch in diesem Schuljahr habt Ihr die Möglichkeit, über das Lernbüro Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch zu erhalten. Um an diesem Unterricht teilzunehmen, müsst Ihr gemeinsam mit Euren Eltern ein Formular ausfüllen, das am Prospekthalter neben dem Kiosk der Realschule plus ausgelegt ist oder hier heruntergeladen werden kann. Eure Fördertermine erfahrt Ihr aus dem Aushang neben dem Lernbüro-Briefkasten.

Zeiten: Montag: Mathematik, Dienstag: Deutsch und Französisch, Donnerstag: Mathematik und Englisch
--> jeweils von 13:15 bis 14:00 Uhr.

Wir wünschen Euch viel Erfolg! Euer Lernbüro

 

Juniorwahl: Schüler wählen den Bundestag

Gesellschaftskunde

Unsere Schule hat an dem Projekt „Juniorwahl 2017“ teilgenommen und ließ die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen letzte Woche zu Wählern/-innen werden.
Bei der Juniorwahl geht es um das Erleben der Demokratie. In den letzten Stunden vor der Wahl stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ in Sozialkunde auf dem Stundenplan. Dabei wurden Themen wie „Was bedeutet Demokratie und warum ist es wichtig wählen zu gehen?“, „Welche Funktion hat die Erst- und die Zweistimme?“ und „Wie setzt sich die Stimmverteilung im Dt. Bundestag zusammen?“ besprochen. Thema waren natürlich auch die verschiedenen Parteiprogramme.
Dann hieß es für die Schülerinnen und Schüler Ausweis und Wahlbenachrichtigung einpacken und wählen gehen! Die Wahlbeteiligung an unserer Schule lag bei ca. 60%; das Ergebnis unserer Juniorwahl ähnelt in Bezug auf die großen Parteien sehr der Bundestagswahl: Die meisten Stimmen erhielt die CDU (31,4%), gefolgt von der SPD (21,3%) und an dritter Stelle kommen mit einem hohen Stimmanteil die Grünen (19,7%). An vierter Stelle lag dem Bundestrend folgend die AfD mit 10,6%; FDP und Die Linken „scheiterten“ an der 5%-Hürde. Peter Bleser von der CDU hat bei der Erststimme die meisten Stimmen erhalten.

 
Weitere Beiträge...