Start Arbeitsgemeinschaften SV

SV-AG

Zwischen 300 und 100.000.000

Am diesjährigen Schulfest beteiligten sich fast 200 Schüler, Eltern und Lehrer an der Schätzfrage:  Wie viele Punkte sind auf dem Schriftzug  „Realschule plus Cochem“ zu sehen?
Es war sehr interessant zu beobachten, wie unterschiedlich die Teilnehmer versuchten diese Frage zu beantworten. Manch einer entschied ganz aus dem Bauch heraus, andere gingen sehr strukturiert vor. Toll war vor allem, wie viele dadurch miteinander ins Gespräch kamen.
Aus purer Neugierde hätten die meisten die Antwort am liebsten direkt erfahren.
Zudem reizte der Gewinn von 3 Eisgutscheine der Eisdiele Bortolot.
Den 1.Platz belegte Max B. aus der 7b, er tippte auf 5700 und somit nur 1 Punkt unter dem Ergebnis von 5701.
Laura V., 6a  belegte mit 5678 den 2. Platz. Maya W. aus der 10a erzielte mit 5555 geschätzten Punkten den 3. Platz. Wir gratulieren den 3 Gewinnern und bedanken uns bei allen, die mit geschätzt haben.
Ganz besonderer Dank gilt der Familie Bortolot für diese tolle Spende.

 

Schülervertretung spendet an Tierschutzverein Mayen e. V.

Auch in diesem Jahr konnte die SV der Realschule plus Cochem wieder einen gemeinnützigen Verein unterstützen. Durch die alljährliche Aktion, bei der die Schülerinnen und Schüler selbst gestaltete Weihnachtskarten drucken lassen und verkaufen, kamen insgesamt 1.700 € zusammen. Einstimmig plädierte die SV dafür, diesen Erlös an den Tierschutzverein Mayen e. V. zu spenden. Paula Lehrmann, die in diesem Jahr die meisten Karten verkauft hat, wurde mit einem Amazon-Gutschein im Wert von 15 € belohnt. Die gesamte SV-AG bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung und das Engagement aller Schülerinnen und Schüler, ohne die eine solche Aktion gar nicht möglich wäre!

 

Prom Night in der Realschule plus Cochem

Ganz nach dem Vorbild der berühmten High School Abschlussbälle veranstaltete die Realschule plus Cochem einen Schulball der ganz besonderen Art.  Bereits zum zweiten Mal fand die sogenannte „Prom Night“ in der Realschule Cochem in der Sporthalle statt.
Bereits mehrere Tage vor dem Ball war die Technik-AG beschäftigt: Mit Hilfe von Hausmeister Thomas Schenk wurden die Bühne und die Technik aufgebaut. Zuletzt schmückte die Schülervertretung die Halle in den Farben bordeauxrot und silber und verkaufte Eintrittsbändchen für den Einlass an Schüler der 8. bis 10. Klasse, die auch Freunde von außerhalb mitbringen durften.
Natürlich gehört zu einer echten „Prom“ auch der Trubel um das passende Kleid, die richtigen Schuhe, den passenden Anzug. Im Eingangsbereich stieg die Spannung dann noch einmal ins Unermessliche: Viele Lehrer erkannten ihre eigenen Schüler nicht mehr, als im Eingangsbereich Mitglieder des Elternbeirats und der Schülervertretung die Bändchen kontrollierten, bevor man den Weg über den roten Teppich in die Sporthalle beschreiten durfte. Auch hier war alles in den Farben bordeauxrot und silber dekoriert.
Am Eingang zur Turnhalle stand der Fotograf Nedeljko Radic, der sehr schöne Fotos von den Schülern gemacht hat, die man sich im Internet mit einem Online-Code bestellen konnte.
Die Band „Fast Track“ sorgte mithilfe der Lehrer für sehr gute Stimmung und zwei Schüler trauten sich sogar selbst auf die Bühne zu gehen und ein Lied zu singen.
Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Eine Bowle mit frischen Früchten – natürlich alles ohne Alkohol –, Hot Dogs und Laugenstangen wurden zum Verzehr angeboten. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus verlebten einen gelungenen Abend, der ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.