Start Sekundarstufe I Kl.7-10 Abschluss 2018 Den eigenen Weg gehen - Schulentlassung an der Realschule plus Cochem

Den eigenen Weg gehen - Schulentlassung an der Realschule plus Cochem

Das Motto „Wir müssen lernen, was zu lernen ist, und dann unseren Weg gehen“ begleitete die Abschlussklassen der Realschule plus Cochem in den letzten Wochen ihrer Schulzeit, bis sie nun mit einer Entlassfeier feierlich verabschiedet wurden. 113 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen erhielten in der festlich geschmückten Turnhalle der Schule ihr Abschlusszeugnis der Berufsreife bzw. des Qualifizierten Sekundarabschlusses I.
In der gefüllten Turnhalle begann der Festakt mit einer Besinnungsfeier. Dabei ging es um die bereits eingeschlagenen und zukünftigen Wege.  Aktuelle Songs zeigten, dass dieses Thema nicht nur Jugendliche am Scheideweg angeht, sondern auch noch im Erwachsenenalter aktuell bleibt.
Im Anschluss daran fand die Entlassfeier statt, die von Schülern der 6. bis 10. Klassen unter der Leitung von Birgit Schrader abwechslungsreich musikalisch begleitet wurde. Durch das Programm führten Sofia Franzen (10b) und Sophia Eckerskorn (10c).

Die Schulelternsprecherin Nicole Bauer gratulierte den Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss und wünschte ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg. Diesen Gratulationen schloss sich die Staatssekretärin Heike Raab an, die in ihrem Grußwort als ehemalige Schülerin der Realschule plus und als Mutter eines Entlassschülers Vergleiche zwischen früher und heute ziehen konnte.
Herr Landrat Manfred Schnur betonte in seinen Worten, wie gut es sei, dass so viele Abschlussschüler allein durch ihre Wahl des Ausbildungsplatzes das Plus dieser Region erkannt hätten. Es wurde dabei deutlich, dass die Realschule plus Cochem fast ein Drittel aller Schulabgänger des Landkreises stellt.
Ein Abschluss-ABC hatten sich die beiden scheidenden Schülersprecher Sophie Meiers (10a) und Cedric Albrecht (10b) ausgedacht. Mit einem Augenzwinkern boten sie allen Zuhörern an, Expertentipps für zukünftige Pfuschereien während den Überprüfungen zu geben. Die fünf Klassenleiterinnen der Abschlussklassen verabschiedeten sich u.a. mit einem  Tanz zu den Takten von „It’s your life“.
Nach der Zeugnisausgabe durch den Schulleiter Christian Etzkorn erfolgten die Ehrungen.  Für das beste Abschlusszeugnis des jeweiligen Bildungsgangs wurden Julia Aniskewitsch (Berufsreife) sowie Hanna Schneiders (Qualifizierten Sekundarabschluss I) von Landrat Schnur ausgezeichnet. Für besonderen Einsatz in der Schule erhielten Julia Aniskewitsch und Hanna Schneiders die Urkunde der Bildungsministerin Stefanie Hubig. Außerdem wurden engagierte Schülerinnen und Schüler der Medienscouts-AG, der Technik-AG, der Lerncoaches und des Schulsanitätsdienstes geehrt.
Die Feier endete mit einem gemeinsamen Abschlusslied und einem Gruppenfoto aller Schulabgänger. Bei einem Sektempfang, der von den neunten Klassen ausgerichtet wurde, stießen Schüler, Eltern und Lehrer auf die erfolgreiche Beendigung der Schulzeit an.