Start Orientierungsstufe GOS Kl.5-6 Aktionen

Aktionen

Einschulung in unserer gemeinsamen Orientierungsstufe

Die insgesamt 132 neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen der gemeinsamen Orientierungsstufe (GOS) der Realschule plus und des Martin-von-Cochem Gymnasiums wurden am Montag, dem 12. August, eingeschult. Der Tag startete mit einem von der 6. Jahrgangsstufe mitgestalteten Gottesdienst. Anschließend begrüßten Christian Etzkorn, Leiter der Realschule plus, und Michaela Koch, Leiterin des Gymnasiums, die neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern in der Turnhalle.
Die Bläserklassen stimmten die neuen Mitschülerinnen und -schüler mit einem Musikstück auf ihre Schulzeit ein. Bevor die Klasseneinteilung durch die beiden GOS-Koordinatoren Pia Franzen und Daniel Braun-Weberskirch bekanntgegeben wurde, wies Frau Franzen darauf hin, dass getreu dem Motto der diesjährigen Abschlussschüler „Das Leben ist so bunt, wie du dich traust, es auszumalen“ alle Schülerinnen und Schüler schon jetzt mit ihren individuellen Talenten starten. Diese gelte es mit viel Mut und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen auszubauen. Insgesamt konnten in diesem Jahr sechs Klassen gebildet werden, darunter eine Bläserklasse und zwei Sportprofilklassen. An den folgenden Tagen wurden die Schüler/-innen mittels einer Rallye durch die Schule geführt und machten sich spielerisch mit der neuen Situation vertraut.
In den kommenden beiden Jahren werden die neu eingeschulten Schülerinnen und Schüler ihren Begabungen entsprechend mit einem vielfältigen Bildungsangebot gefördert und beraten, so dass sie sich am Ende der 6. Klasse für eine Schulform (Realschule plus oder Gymnasium) entscheiden können.
Die Schulleitungen wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und ein erfolgreiches neues Schuljahr.

 

Klasse 6e mit der Stiftung Mainer Herz zu Gast in der Opel Arena

87 Klassen hatten sich um die 41 Plätze der von der Stiftung Mainzer Herz angebotenen Präventionsveranstaltung zu den Themen Rauchen, Herz-Kreislaufsystem und Wiederbelebung beworben. Davon konnten wiederum nur 5 Klassen in den Genuss einer zusätzlichen Führung im Mainzer Fußballstadion kommen. Die Sportprofilklasse 6e war eine dieser glücklichen 5 Klassen! Und es hat sich gelohnt: Zunächst führten Prof. Dr. Münzel und Dr. Molitor sehr anschaulich in die Thematik „Rauchen“ und „Herz-Kreislaufsystem“ ein. Dabei wurde klar, welche gesundheitlichen Gefahren nicht nur das Rauchen von herkömmlichen Zigaretten, sondern auch der Genuss von E-Zigaretten und Shishas, bzw. E-Shishas mit sich bringt. Die SchülerInnen hatten viele Fragen, die zeigten, dass das Thema einen Nerv trifft. Dabei kam es nicht nur zu einem Dialog zwischen SchülerInnen und Ärzten, auch Ministerin Bätzing-Lichtertaler stellte sich den durchaus kritischen Fragen der Jugendlichen.
Nach einem leckeren Pausensnack in der Mittagspause standen praktische Übungen zum Thema Wiederbelebung auf dem Programm. Nach einer Einführung durch Dr. Sagoschen wurden die SchülerInnen in Kleingruppen eingeteilt und durften unter fachkundiger Anleitung von medizinischem Personal Herzdruckmassage und Beatmung an Übungspuppen durchführen.
Im Anschluss durchliefen die Kleingruppen ein Herz-Kreislauf-Spiel, bei dem unter anderem ein begehbares Herz-Modell geboten wurde.
Zum Abschluss schlugen die (Sportler-)Herzen der Klasse 6e noch einmal höher:
Dr. Jan Lehmann (kaufm. Vorstand, 1. FSV Mainz 05) begrüßte die jungen Sportler und wünschte viel Spaß bei der Stadionführung! Die SchülerInnen nutzten die Gunst der Stunde und löcherten den Stadionführer mit etlichen Fragen, während sie einen Blick hinter die Kulissen werfen durften. Es ging über die Tribünen zur Kabine des FSV Mainz 05, zum Presseraum und sogar in den VIP-Bereich.
Fazit: Es war ein gelungener Ausflug, der viel neues Wissen und Können, aber auch Stoff zum Nachdenken lieferte und Gelegenheit zum Dialog mit Fachleuten aus Medizin und Politik gab. Besonders in Erinnerung bleiben wird aber vermutlich die OPEL-Arena!

 

Welttag des Buches - Klasse 5a besucht die Buchhandlung

Anlässlich des Welttags des Buches am 23. April 2019 besuchte die Klasse 5a der Realschule plus Cochem zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Gehle und Frau Meurer nach den Osterferien die Buchhandlung Layaa-Laulhé in Cochem. Seit 1996 wird dieser Tag in Deutschland gefeiert – ein Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Jeder Schüler erhielt im Vorfeld einen Buchgutschein, der dann während des Besuchs der Buchhandlung gegen das Buch „Der geheime Kontinent“ ausgetauscht wurde. Frau Görtz, die Inhaberin der Buchhandlung, verband dies sogar mit einem Rundgang und einer Schnitzeljagd durch ihre Buchhandlung. Mit großem Engagement erklärte sie, welche Bücher wo stehen und wonach sie eingeteilt sind. Auch beantwortete sie geduldig die von den Schülern vorbereiteten Fragen. Interessiert lauschten die Kinder ihren Antworten und hatten bei der anschließenden Schnitzeljagd viel Spaß. An verschieden Stationen konnten die Schüler kniffelige Fragen beantworten, die später zu einem Lösungswort zusammengesetzt werden mussten. Diese Leseförderaktion hat bei vielen Kindern den Spaß am Lesen geweckt. Als sie dann noch hörten, dass sich ein 32-seitiger Comic anschließt, war die Vorfreude auf das Buch, welches im Unterricht gelesen wird, bei den Schülern der 5a sehr groß.
Für diesen erlebnisreichen und informativen Unterrichtsbesuch in der Buchhandlung Layaa-Laulhé bedanken sich die teilnehmenden Schüler und Lehrerinnen ganz herzlich bei Frau Görtz!

 

Kreissiegerin beim Vorlesewettbewerb - Herzlichen Glückwunsch!

Greta K. (6f) konnte sich beim diesjährigen Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs in Zell gegen fünf andere Konkurrenten durchsetzen. Sie konnte die Jury mit ihrem Lesevortrag aus dem Buch "Die beste Medizin" von Christine Hamill überzeugen. Greta wird nun die Gemeinsame Orientierungsstufe der Realschule plus Cochem und des Martin-von-Cochem-Gymnasiums beim Bezirksentscheid in Koblenz vertreten. Wir wünschen ihr dabei weiterhin viel Erfolg! Artikel und Foto: Anne Strehlow

 

Bunter Tag der offenen Tür des MvCG und der Realschule plus Cochem

Die Schulleitungen, Michaela Koch und Christian Etzkorn, sowie die Schulgemeinschaften beider Schulen freuten sich über die zahlreichen Viertklässler aus der Region, die mit ihren Eltern der Einladung zum Tag der offenen Tür beider Schulen gefolgt waren. Ihnen wurde die Gelegenheit geboten, sich über die gemeinsame Orientierungsstufe (GOS) sowie weitere Angebote beider Schulen informieren zu können.
Nach den Begrüßungsworten im Schlossbergforum und der musikalischen Einstimmung unter der Leitung von Dietmar Kiwitt konnten die Besucher das vielfältige Programm, welches die Lehrkräfte und die GOS-Leitung, Pia Franzen und Daniel Braun-Weberskirch, vorbereitet hatten, ausgiebig erkunden.
Die Besucher informierten sich je nach Interessenlage über die verschiedenen Fächer, Profilangebote und Arbeitsgemeinschaften.
Die Fremdsprachenlehrkräfte luden in Latein und in Französisch zu kleinen Theaterstücken und Mitmachgelegenheiten ein und präsentierten das bilinguale Angebot des Gymnasiums und der Realschule plus.
Bei den naturwissenschaftlichen Fächern gab es viele Stationen zum Experimentieren und Forschen. Die Wahlpflichtfächer Hauswirtschaft und Sozialwesen, Technik und Naturwissenschaft sowie Wirtschaft und Verwaltung präsentierten sich in verschiedenen Räumen und boten Leckeres zum Kosten und Neues zum Ausprobieren an.
Großes Interesse gab es auch in der Sporthalle, wo neben den Informationen zur Sportprofilklasse für die jungen Besucher eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft aufgebaut wurde, die zum Mitmachen einlud. Auch die offenen Proben der Bläserklassen der GOS zogen viele interessierte Gäste an. Regen Anklang fand das Ausprobieren der Instrumente für Kinder im Musiksaal, um herauszufinden, welches Instrument ihnen besonders gut liegt.
Im PC-Raum der Realschule plus stellten die Medienscouts ihre Projekte und die Fachlehrkräfte das Fach Informationstechnologie (ITG) vor.
Informationen erhielten die Besucher auch zum vielfältigen Ganztagsschulangebot, zur Schwerpunktschule und zu den verschiedenen Förderangeboten. Alle Beteiligten erlebten einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag.

Alle Interessierten können sich ab dem 15.02.19 bis zum 22.02.19 in den Sekretariaten des Gymnasiums und der Realschule plus von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr (freitags bis 13.00 Uhr) anmelden.
Mitzubringen sind das Halbjahreszeugnis mit Fotokopie, das gelbe und rosa Blatt aus dem Empfehlungsblock der Grundschule und die Geburtsurkunde bzw. das Stammbuch. Für die Abbuchung des Kostenbeitrages der Bläserklasse benötigen wir noch Ihre Bankverbindung (IBAN).

 
Weitere Beiträge...