Start Verkehrserziehung BusSchule

BusSchule

Sicher fahren mit der BusSchule

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz führt gemeinsam mit dem Rhein-Mosel-Bus (RMV Rhein-Mosel Verkehrsunternehmen) das Projekt BusSchule unter dem Motto „Clever mit dem Bus fahren“ durch, an dem wir mit unseren Fünftklässlern (der gemeinsamen Orientierungsstufe mit dem Martin-von-Cochem Gymnasium) seit Jahren teilnehmen. Hierbei geht es darum, die Schüler für die Gefahren in und am Bus zu sensibilisieren, denn Schubsen und Drängeln sowie Vandalismus gehören leider zum Alltag in unseren Schulbussen. Gemeinsam mit einem BusSchul-Trainer lernten die Fünftklässler, wie man sich richtig an der Bushaltestelle verhält, wie man sich sicher im Bus hinsetzt und was passiert, wenn der Busfahrer einmal eine Vollbremsung machen muss. Auch der sogenannte "tote Winkel" wurde den Kindern erklärt, also der Bereich, den der Busfahren um seinen Bus herum nicht einsehen kann und der leider immer wieder zu schlimmen Unfällen im Straßenverkehr führt.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei dem Busunternehmen Reuter Reisen aus Treis-Karden bedanken, das für die drei Tage extra einen seiner Busse mit Fahrer zur Verfügung gestellt hat.

 

BusSchule macht Schluss mit Schubsen und Drängeln

Realschule Cochem und MvCG wieder gemeinsam aktiv in der Verkehrserziehung

Für Schüler ist es Alltag: Vor der ersten Stunde haben sie bereits das Drängeln am Buseinstieg und den Kampf um einen Sitzplatz hinter sich. In dem Projekt „Bus-Schule“ wird mit Schülern faires und friedliches Verhalten trainiert. „Ich freue mich schon darauf, als Schulbusbegleiter aktiv zu werden”, sagt Philip (14). Nicole Schäfer von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und Sascha Klenke, Lehrer am Martin-von-Cochem-Gymnasium, haben Schüler zu Schulbusbegleitern ausgebildet. Dabei übten sie auf dem Endertplatz, mit Gefahrensituationen und Fehlverhalten von Mitschülern umzugehen. Die Schulung der Begleiter wird vom Kreis, den Rhein-Mosel-Verkehrsbetrieben (RMV) sowie der Polizei unterstützt. Auch die Busunternehmen des Kreises fördern das Projekt. Belohnt wird die Schulung mit Zertifikat und offiziellem Abzeichen. (aus: RZ Mittelmosel vom Mittwoch, 12. Mai 2010, Seite 17)

busschule1

 

busschule2