Start Aus den Lernbereichen

Lernbereiche

Cochemer Realschüler Vizemeister beim Rudern

Sport

Mit der Silbermedaille im Gig-Vierer mit Steuermann verpassten die 5 Cochemer Realschüler, Jakob Heimes, Louis Lenz, Jan Schneider, Lasse Peters und Steuermann Finn Deeke das Ticket für den Bundesentscheid in Berlin nur knapp.

20 Schulen aus Rheinland-Pfalz schickten ihre Schulruderer nach Wiesbaden, um sich zu messen. In 17 verschieden Boots- und Altersklassen wurden auf dem schönen Schiersteiner Hafengelände die Rennen über 1000m ausgetragen. Mit dabei die 5 Realschüler der Ruder-AG aus Cochem.

Zunächst hieß es sich im Vorlauf für einen der Finalplätze zu qualifizieren. Gegen die Ruderer vom Gymnasium am Kurfürstlichen Schloss Mainz, Nikolaus-von-Weis-Gymnasium Speyer und Ruderer von der IGS Speyer gewannen die Cochemer Schüler knapp mit 0,2 Sekunden Vorsprung ihr Rennen und sicherten sich einen Platz im Finale.

Im Endlauf ruderten die jeweils besten Boote beider Vorläufe noch einmal über die 1000m Strecke.

Bei leichtem Gegenwind erwischten die Cochemer einen guten Start und kämpften bis etwa 500m mit den favorisierten Schülern aus Münstermaifeld und Trier um die Führung. Bis zum Ziel behaupteten die 5 Cochemer Realschüler den 2. Platz gegenüber den Booten aus Trier und Mainz.

Die Silbermedaille und Urkunde wurden von Herr Michael Stäudt vom Referat Schulsport im Ministerium für Bildung in Mainz überreicht.

 

Realschüler spenden für Cochemer Tafel

WPF Wirtschaft & Verwaltung (WuV)

Am Montag, 12.06.2017 waren die Schüler des WuV Kurses Klasse 10 bei der Cochemer Tafel zu Gast. Dort wurden sie von Frau Steffens und Herrn Dumont empfangen, die den Schülern viele interessante Informationen über die Arbeit der Cochemer Tafel gaben.

Zum Abschluss des Besuches überreichten die Schüler, die Mitte des Schuljahres beim Planspiel Börse siegreich waren, eine Spende in Höhe von 150 €.

 

Feierliche Pokalübergabe

Sport

Am Samstag, 10.06.2017 fand im Rahmen des Schulfestes an der Realschule plus Cochem die Pokalübergabe der Fußball-EM der Schulen statt. Dieses Turnier hatte die Cochemer Schulmannschaft Anfang April 2017 gewonnen (siehe Berichte). Der Organisator des Turniers von der Oberschule Herbert Tschäpe in Blankenfelde-Mahlow, Matthias Stiller, war extra aus Brandenburg angereist, um den siegreichen Schülern den Wanderpokal zu überreichen und einige Worte an die Schulgemeinschaft zu richten. Zudem überreichte er der Schule die Einladung für das kommende Turnier. Vom 27.02. bis 01.03.2018 wird im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland die Fußball-WM der Schulen in Blankenfelde-Mahlow ausgetragen.

Die Realschule plus Cochem bedankt sich bei allen Sponsoren, die durch ihre Spende die Teilnahme am Turnier unterstützt haben:

Schneiders Bauelemente, Ernst
Augenoptik Lemler, Treis-Karden
Rudolf Bamberger, Treis-Karden
Schnorpfeil Bau GmbH, Treis-Karden
Gebrüder Lohmann GmbH, Bullay
Ulfra Tours Gruppenreisen GmbH, Bullay
Achim Krenn, Treis-Karden
Elektro Koch, Bullay
Mertes und Zerwas, Treis-Karden
VR Bank Rhein-Mosel, Plaidt
Holger Hammes GmbH, Weiler
Schassberger GmbH & Co. KG, Briedern
KB KälteBeratung GmbH, Koblenz
Raiffeisenbank Moselkrampen, Ernst
Viaduct Bau-Consulting GmbH, Koblenz
Wajos GmbH, Dohr

 

Betriebsbesichtigung bei Huhtamaki in Alf

WPF Wirtschaft & Verwaltung (WuV)

Der 9er WuV-Kurs I besuchte am 16. Mai 2017 mit Frau Friderichs den Produktionsbetrieb Huhtamaki Foodservice in Alf. Ziel war es, diesen Betrieb kennen zu lernen und evtl. auch Interesse an einem Praktikum bzw. einer Ausbildung zu bekommen.

Mit dem Bus ging’s nach Alf, nach einem halbstündigen Spaziergang erreichten wir Alf-Fabrik und wurden an der Pforte von Huhtamaki mit einem Ausweis sowie einer Warnweste ausgestattet.

Zunächst stellte uns der Betriebsleiter in einer Präsentation ausführlich den Betrieb vor, der Kunststoffverpackungen für Nahrungsmittel herstellt. Wir Schüler informierten uns über die Ausbildungsmöglichkeiten im Betrieb, die sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich liegen. Der Betrieb ist sehr daran interessiert, Jugendliche auszubilden und stellt deswegen immer wieder Schulpraktikanten ein.

Nachdem wir über die vielen Sicherheitsvorkehrungen beim Rundgangs aufgeklärt wurden, mussten wir uns noch einen Kittel, eine Schutzbrille, eine Haube sowie Überschuhe anziehen; Ohrstöpsel erhielten wie ebenso, damit wir in der lauten Produktionshalle unsere Ohren schützen konnten.

In den Hallen konnten wir beobachten, wie aus kleinen Plasikkügelchen innerhalb weniger Minuten Becher für Kaffeeautomaten oder andere Plastikbecher hergestellt wurden. Interessant war, dass alles automatisch ablief, die Arbeiter haben die Aufgabe, die Maschinen zu bedienen, Unregelmäßigkeiten im Ablauf zu erkennen sowie Ausschussware zu finden. Zwischendurch müssen die großen Maschinen immer wieder gewartet werden, damit sie problemlos arbeiten können.

Nach dem Rundgang machten wir uns wieder zurück auf den Weg nach Alf, von wo uns der Bus wieder sicher nach Cochem brachte.

 

Betriebsbesichtigung der Großbäckerei Lohner in Polch

Sport

Im Rahmen des Wahlpflichtfaches fuhren Schüler der 7. Klasse der HuS-Gruppen von Frau Göbel und Frau Meurer sowie die Französischgruppe von Frau Frenz am 9. Mai 2017 zur Großbäckerei Lohner nach Polch.

Wie schon im letzten Jahr wurden wir sehr herzlich von Herrn Haupt und einem Kollegen am Eingang empfangen. In dem neuen und modern gestalteten Schulungsraum, der extra für Besuchergruppen eingerichtet wurde, erklärte uns Herr Haupt in einem sehr interessanten Vortrag  die Firmengeschichte der Firma Lohner. Auch die Beschreibung der Entwicklung des Betriebes von einer kleinen Backstube bis hin zur Großbäckerei mit ungefähr 1800 Mitarbeitern war für die Schüler sehr eindrucksvoll.

Bevor aber die eigentliche Besichtigung beginnen konnte, mussten wir uns mit einem „schicken“ Hygienekittel und einer Haube für die Haare bekleiden. Sämtlicher Schmuck musste abgelegt und die Hände vor dem Betreten der großen Backhalle desinfiziert werden.

„Die Hygiene ist das A und O bei der Lebensmittelverarbeitung!“, belehrte uns Herr Haupt.

Nachdem die Gruppe aufgeteilt wurde, ging es los. Unsere Besichtigung startete im Lager, wo wir die riesigen Lagervorräte sahen. Dann ging es in die große Produktionshalle.

Weiterlesen...

 

Wir sind Europameister!

Sport

Nachdem wir die Vorrunde am Mittwoch erfolgreich und ohne Gegentor gemeistert hatten (siehe Bericht weiter unten), fuhren wir am Donnerstag, 06.04.2017, gespannt und voller Vorfreude zu den KO Rundenspielen nach Blankenfelde-Mahlow (Ortsteil Dahlewitz).

Im Achtelfinale trafen wir auf Belgien (Oberschule Ludwigsfelde). Unsere Mannschaft ging von Anfang an konzentriert zu Werke. Man merkte den Spielern zu Beginn aber noch eine gewisse Nervosität an und so dauerte es einige Zeit, ehe die Jungs den Spielfluss des vorangegangenen Tages wieder gefunden hatten. Am Ende stand ein hart umkämpfter, aber verdienter 1:0-Erfolg. Dies war gleichbedeutend mit dem ersten Einzug unserer Schule ins Viertelfinale bei einem Schulturnier in Blankenfelde-Mahlow.

Im Viertelfinale trafen wir auf Portugal (Oberschule Rangsdorf). Im Gegensatz zu den Profis bei der EM 2016, als Frankreich gegen Portugal im Endspiel mit 0:1 unterlag, machten wir es besser und gewannen mit 2:1.

Im Halbfinale hieß der Gegner dann Spanien (Gymnasium Blankenfelde). Unsere Mannschaft übernahm von Beginn an die Initiative, stand in der Abwehr sehr sicher und erspielte sich im Angriff einige gute Chancen, so dass die Tore zum 1:0 und 2:0 die logische Folge waren. Kurz vor Schluss kamen die Spanier zwar noch zum Anschlusstreffer, doch mit viel Einsatz und Leidenschaft gewannen wir am Ende mit 2:1 und zogen ins Finale ein.

Im Finale trafen wir erneut auf die Schweiz (Gesamtschule Werder) gegen die wir am Vortag bereits zweimal in der Vorrunde gewonnen hatten. In einem spannenden Spiel zeigte unsere Mannschaft erneut eine super Leistung. Man merkte den Spielern an, dass sie dieses Finale gewinnen wollten. Die Tänzerinnen und Reporter fieberten auf der Tribüne mit und feuerten lautstark an. Die Fußballer kämpften um jeden Ball und belohnten sich mit dem 1:0 Siegtreffer. Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel und so bescheinigten uns auch die gegnerischen Betreuer, dass die beste Mannschaft des Turniers den Pokal mit nach Hause nimmt. Ein tolles Lob für unsere Spieler.

Aber auch das Team hinter dem Team war mit vollem Einsatz dabei. Die Tänzerinnen feuerten nicht nur lautstark an, sondern führten vor dem Endspiel noch einmal ihren Tanz auf. Die Reporter führten Interviews, machten Fotos und drehten Videos, so dass die Fußballer sich mehrfach ihre Tore noch einmal auf dem Smartphone anschauen konnten.

Nach der Siegerehrung ging es gut gelaunt zurück zur Jugendherberge. Doch viel Zeit zum Feiern blieb nicht. Nachdem alle umgezogen waren, war das letzte Ziel der Friedrichstadt-Palast, wo wir uns „The one grand show“ anschauten. So ging eine schöne, ereignisreiche und vor allem erfolgreiche Berlinfahrt dem Ende entgegen.

Für die RS+ Cochem waren im Einsatz:

Fußballer: Jan E., Michael Sch., Jan Sch., Si Hoang N. (alle 10b), Moritz H. (10a), Michael Z., Lasse P. (beide 9a), Moritz R. (9b), Lukas R. (9c), Marco K. (8c)

Tänzerinnen: Greta W., Annika O., Lea M. (alle 10a), Lena Sch., Sophie Sch., Eva S. (alle 10c), Sophie M. (9a), Lea J., Marie J. (beide 9b), Sophia O. (9c), Charlotte B. (8b)

Reporter: Aaron S., Alexander Sch. (beide 10a)

Betreuende Lehrer: Kerstin Rott, Norbert Wetzstein, Stefan Elsen

Klick zum TV-Bericht

 

++++TICKER+++++Schulfußball-EM: Vorrunde erfolgreich gemeistert!++++++

Sport

Unsere Mannschaft hat die Vorrunde bei der Fußball-EM der Schulen in Blankenfelde-Mahlow (Ortsteil Dahlewitz) erfolgreich gemeistert. Bei den Gruppenspielen am Mittwoch, 05.04.2017 hießen die Gegner in Gruppe A Rumänien (Oberschule Blankenfelde-Mahlow 4) und Schweiz (Gesamtschule Werder). Jeder spielte gegen jeden in Hin- und Rückspiel.

Das Auftaktspiel bestritt unsere Mannschaft, wie bei der Europameisterschaft in Frankreich im vergangenen Sommer, gegen Rumänien. Allerdings fiel das Ergebnis etwas deutlicher aus als bei den Profis im Juni 2016.

Mit vier Siegen aus vier Spielen und ohne Gegentor konnten wir uns den Gruppensieg sichern und qualifizierten uns somit souverän fürs Achtelfinale.

Die Ergebnisse:
RS plus Cochem – Blankenfelde-Mahlow 4 (Rumänien)    3:0 und 2:0
RS plus Cochem – Werder (Schweiz) 1:0 und 2:0

Nach diesem tollen Erfolg geht es nun am Donnerstag mit der KO Runde weiter. Bei den vergangenen beiden Turnieren war jeweils im Achtelfinale Endstation, so dass im dritten Anlauf endlich der Einzug ins Viertelfinale erreicht werden soll.

 

Dritter Anlauf bei der Schulfußball-EM in Dahlewitz/Berlin

Sport

Nach der Jungen WM 2014 und der Mädchen WM 2015 nimmt unsere Schule in dieser Woche zum dritten Mal am Schulfußballturnier in Blankenfelde-Mahlow (Ortsteil Dahlewitz) in der Nähe von Berlin teil. In diesem Jahr wird die Europameisterschaft aus dem vergangenen Jahr nachgespielt.

Wie bei den vorangegangenen Turnieren, werden wir erneut die Farben Frankreichs vertreten. Nachdem bei den ersten beiden Veranstaltungen jeweils im Achtelfinale Schluss war, versucht die Mannschaft im dritten Anlauf mindestens das Viertelfinale zu erreichen. Über den Ausgang der Spiele wird in den kommenden Tagen auf der Homepage berichtet. Darüber hinaus gehören zwei Schüler aus der Technik AG zu unserem Team, die mit Interviews und weiteren Beiträgen ihre Mitschüler in den großen Pausen mit Informationen rund um das Turnier versorgen werden.

Auch das kulturelle Programm darf in Berlin nicht zu kurz kommen. So stand am Dienstag, 04.04.2017 am Morgen der Besuch des Bundestages an. Zunächst nahmen wir an einem Vortrag auf der Besuchertribüne teil, dann wurde die Kuppel des Reichstagsgebäudes besichtigt. Im Anschluss daran waren wir zur Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz zu einem Vortrag mit anschließendem Mittagessen eingeladen. Als letzter Programmpunkt besuchten wir Madame Tussaud’s, wo wir mit Wachsfiguren von diversen Berühmtheiten für ein Foto posieren konnten.

Nach einer kurzen Pause stand dann der eigentliche Höhepunkt des Tages an. Mit dem Bus machten wir uns auf den Weg nach Dahlewitz, um dort an der Eröffnungsfeier der Schul-EM teilzunehmen. Unsere Gastgeber hatten, wie bereits bei den vergangenen beiden Turnieren, ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, zu dem wir erneut mit unseren Tänzerinnen einen Beitrag beisteuerten.

Am Mittwochmorgen (05.04.) finden die Vorrundenspiele für unsere Mannschaft statt. Am Donnerstag (06.04.) geht es mit den KO-Rundenspielen weiter. Ausführliche Berichte folgen.

 

Klasse 6e im Meisterkurs mit Thilo Dahlmann

Musik und Kunst

Am 9. März 2017 besuchte die Klasse 6 e mit ihrer Musiklehrerin Birgit Schrader den Meisterkurs unter der Leitung von Professor Thilo Dahlmann. Auch der Bürgermeister der Stadt Cochem, Wolfgang Lambertz, ließ es sich nicht nehmen, die Klasse willkommen zu heißen.
Thilo Dahlmann stammt aus Mittelstrimmig und hat 1994 sein Abitur am Martin-von-Cochem-Gymnasium gemacht. Zuletzt trat er beim Eröffnungskonzert in der Elbphilharmonie in Hamburg auf.
Vier Studenten zeigten nacheinander ihr Können und Herr Dahlmann nahm sich sehr viel Zeit, die Lieder und deren Umsetzung den Schülern zu erklären. Begleitet wurden die Sänger vom Pianisten Hedayet Djeddikar, der auch seinerseits die Schüler mit lustigen Bemerkungen einbezog.
Herr Dahlmann erklärte auch den Studenten, wie sie ihren Gesang und die Umsetzung der Stücke verbessern können. Die Klasse lauschte interessiert und beantwortete Fragen, die Herr Dahlmann seinerseits an die Schüler richtete.
Es war ein beeindruckendes Erlebnis, den Sängern zuzuhören. Ein Schüler merkte am Ende fasziniert an, dass er nicht geglaubt hätte, dass ein Sänger ohne Mikrofon so laut singen könne. (Katharina T. und Lorenz P., Klasse 6 e, GOS Cochem)

 

Zehntklässler siegreich beim Planspiel Börse

WPF Wirtschaft & Verwaltung (WuV)

Von Oktober bis Dezember 2016 nahmen die Schüler des WuV Kurses Klasse 10 unter Leitung von Fachlehrer Stefan Elsen am jährlich ausgetragenen Planspiel Börse teil. Wie in jedem Jahr galt es, das Startkapital von 50.000 € bestmöglich zu vermehren.

Die Spielgruppe mit Nuria W., Sebastian J., David P., Alexander S. (alle 10a) und Jan E. (10b) schaffte es mit dem nötigen Glück und Können, innerhalb des angegebenen Zeitraumes ein Kapital von 55.737,65 € zu erwirtschaften.Damit erzielten die Schüler den ersten Platz in der Gesamtwertung im Bereich der Sparkasse Mittelmosel. In Rheinland-Pfalz belegten sie damit einen hervorragenden 9. Platz.

Zur Preisverleihung sind unsere siegreichen Schüler Anfang Februar nach Trier eingeladen. (El)

 
Weitere Beiträge...