Start Sonstiges

Sonstiges

90 Jahre Dienst: Drei Lehrerinnen feiern Dienstjubiläum

An der Realschule plus Cochem konnten gleich drei Lehrerinnen ihr Dienstjubiläum begehen.
Adelheid Göbel konnte auf 40 Dienstjahre zurückblicken und Anke Meurer sowie Petra Walter sind seit 25 Jahren im Schuldienst.
Nach dem Studium war die gebürtige Moselanerin Adelheid Göbel zunächst viele Jahre als Lehrerin in Bleialf bei Prüm tätig und wurde 1994 auf eigenen Wunsch an die damalige Hauptschule Cochem versetzt. Mit viel Engagement und Herzblut nahm sie immer wieder die Herausforderung als Klassenleiterin an und gab beständig Impulse zur Weiterentwicklung des Bildungsganges Berufsreife. Sie gründete im Bereich Textiles Gestalten eine erfolgreiche Schülerfirma und prägt bis heute durch ihre Erfahrung maßgeblich den nach der Schulstrukturreform neu aufgebauten Fachbereich Hauswirtschaft und Soziales (HuS) mit.
Anke Meurer studierte an der Universität Koblenz-Landau die Fächer Deutsch, Arbeitslehre mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft und Sport. Sie begann ihre Laufbahn im Schuldienst an der früheren Grund- und Hauptschule Blankenrath und wechselte 2001 an die Klosterberg-Hauptschule nach Cochem. Ihr Einsatz erfolgte in allen Jahrgangsstufen sowohl als Klassen-  wie auch als Fachlehrerin. Sie engagiert sich besonders im Bereich der Berufsorientierung als Ansprechpartnerin für die Patenbetriebe und bereitete Ausbildungsmessen in der Schule vor. Mit großem Einsatz unterrichtet Anke Meurer derzeit Deutsch in der schulartübergreifenden Orientierungsstufe der Realschule plus und des Gymnasiums und trägt durch ihre Arbeit im Fach Hauswirtschaft immer wieder unverzichtbar zur Gestaltung des Schullebens bei.
Petra Walter trat nach ihrem Studium der Fächer Chemie und Sport und dem Referendariat 1995 ihre Planstelle an der Realschule Cochem an und zeichnet sich durch ihr großes Organisationstalent, was sie immer wieder bei der Vorbereitung und Durchführung von schulischen Veranstaltungen beweist, aus. Leidenschaftlich unterrichtet sie ihre Fächer und bildetet sich stets umfangreich fort und erwarb zusätzlich noch die Unterrichtserlaubnis im Fach Physik. Durch die Übernahme der Leitung einer Sportprofilklasse entwickelt sie zur Zeit maßgeblich dieses pädagogische Angebot der schulartübergreifenden Orientierungsstufe weiter. Für das Kollegium engagierte sich Petra Walter langjährig im örtlichen Personalrat der Schule.
Schulleiter Christian Etzkorn würdigte die Verdienste der Lehrkräfte in einer Feierstunde im Kollegium und freute sich, die Dankurkunden der Landesregierung aushändigen zu dürfen.

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Realschule plus Cochem

Junge engagierte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren können sich an der Realschule plus Cochem für ein Freiwilliges Soziales Jahr bewerben!

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrerinnen im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können gegebenenfalls sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen. Dabei ist es egal, ob man einfach Lust hat, etwas Sinnvolles zu tun, ob man ein Lehramtsstudium, einen anderen pädagogischen Beruf anstrebt oder das FSJ als tolle Möglichkeit sieht, das Berufsleben kennenzulernen und sich im pädagogischen Feld zu testen. Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld in Höhe von 320 € zzgl. 20 € für Verpflegung, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden.
Interessierte informieren und bewerben sich über das Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.de oder direkt bei der Realschule plus Cochem unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Die Sieger unseres Cover-Wettbewerbs für den neuen Schulplaner

Im letzten Jahr wurde erstmals ein Wettbewerb zur Gestaltung des Covers unseres zukünftigen Schulplaners veranstaltet. Über Preise für die drei besten Vorschläge konnten sich die Schülerinnen Sofia Franzen (10b), Laura Sak (9a) und Vanessa Sturtz (8b) freuen. Es wurden ein Buchgutschein, zwei Kinokarten und ein Gutschein für unseren Schulkiosk als Preise überreicht. Wir danken allen Schülerinnen und Schülern für die Teilnahme und das Einreichen weiterer toller Vorschläge. Der Jury, bestehend aus Schulleitung, Lehrern und Schülern verschiedener Klassenstufen fiel die Wahl wirklich nicht leicht. Der Siegerentwurf von Sofia Franzen (10a) wird nun das Titelbild unseres Schulplaners 2018/19 darstellen.

 

Ulrike Stauf feiert 40jähriges Dienstjubiläum

Realschule plus Cochem feiert langjährige Mitarbeiterin

Schulleiter Christian Etzkorn gratulierte Ulrike Stauf gemeinsam mit den beiden Konrektoren Frank Sütterlin und Daniel Braun-Weberskirch stellvertretend für die ganze Schulgemeinschaft zu ihrem 40jährigen Dienstjubiläum und dankte ihr herzlich für die stets gute Zusammenarbeit und ihr langjähriges Engagement zum Wohle der Schülerschaft.

Nachdem Ulrike Stauf 1977 ihre Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin erfolgreich abgeschlossen hatte, trat sie am 01.10.1077 bei der Stadtverwaltung Cochem ein. Bis Dezember 1992 war sie dort als Verwaltungsangestellte tätig. Anschließend wurde sie ab 1993 als Schulsekretärin an der Klosterberg Hauptschule und der Grundschule in Cochem beschäftigt. Als die Hauptschule 2010 mit der Realschule Cochem zur Realschule plus verschmolz, wechselte Frau Stauf an die Realschule plus. Hier ist sie seit dem 01.10.2010 tätig und kümmert sich ebenso um zahlreiche Verwaltungsaufgaben sowie um die kleinen und großen Belange der Schülerinnen und Schüler. Nicht zuletzt unterstützt sie kompetent die Schulleitung und das Lehrerkollegium in verwaltungstechnischen Angelegenheiten.

 
Weitere Beiträge...